Ski-Club Daun e.V.

Gründung und Entwicklung des Ski-Clubs:

In dem Eifelstädtchen Daun wurde schon lange Wintersport betrieben, lange bevor dieser in Mode kam und zu einer Massensportart wurde. Seit dem Jahre 1946 war dem Turn u. Sportverein Daun 05 eine Skiabteilung angegliedert, die beachtenswerte sportliche Erfolge aufweisen konnte. Diese Abteilung zählte im Jahre 1950 insgesamt 33 Mitglieder.

Während in diesen Jahren das Gelände am Kreuzberg der Ausübung der alpinen Sportarten diente, verlagerte sich dies in den
60 er Jahren mehr und mehr an den 
Mäuseberg, der in jeder Beziehung günstigere Voraussetzungen für den Wintersport aufweist.

So war es denn nur eine Frage der Zeit, dass bei einigen engagierten Mitgliedern der Skiabteilung des TuS, deren Leiter unser heutiges Ehrenmitglied Arnold Saxler ist, der Gedanke, den Mäuseberghang zu einem kleinen Skizentrum mit Lift und Skihütte auszubauen, konkrete Formen annahm.

Dieser umfassende Plan konnte, wie sich bald zeigte, nicht von der Skiabteilung eines großen Sportvereins mit vielen anderen Betätigungsfeldern in die Tat umgesetzt werden. Deshalb entschlossen sich die Männer der ersten Stunde, einen selbstständigen Skiclub zu gründen.

So wurde am 12. Januar 1970 der Ski-Club Daun e. V. gegründet, der heute eine Mitgliederzahl von mehr als 250 Personen zählt.


Die Erstellung des Skizentrums am Mäuseberg:

Da der Ski-Club zur damaligen Zeit nur über sehr geringe Geldmittel verfügte, war das Kapital des Vereins der Idealismus, die Schaffenskraft und die Besessenheit von etwa zwei Dutzend Männern und die Bereitschaft einiger Vostandsmitglieder, ihre
Geräte und Baumaschinen kostenlos für die Errichtung einzusetzen.


Diese Eigeninitiative und dieser selbstlose und unermüdliche Einsatz brachten dem jungen Club viele Sympathien bei der Bevölkerung, der Geschäftswelt und den Behörden ein, so dass durch freiwillige Spenden und Zuschüsse seitens der Stadt und des Kreises bald eine beträchtliche Geldsumme zu Verfügung stand.

So wurde am 9. Januar 1971 nach gut einjähriger Bauzeit der damalige Skilift eingewiehen. Es folgten im Jahre 1972 u. 1973
die Errichtung einer Flutlichtanlage und der Skihütte, die die Gäste mit ihren Spezialitäten verpflegt. So entwickelte sich der
Ski-Club Daun mit dem Skigebiet „Mäuseberg“ nach einigen Jahren zu einem der 
bekanntesten Skizentren in ganz Rheinland-Pfalz.

Jedoch durch die steigende Attraktivität des Wintersports vergrößerte sich der Ansturm an Gästen so, dass etwa 15 Jahre
später ein neuer, moderner 
Doppelschlepplift errichtet wurde, der auch heute noch mit einer Kapazität von bis zu 1000 Personen pro Stunde seinen Dienst leistet. Die Investitionskosten dieser neuen Anlage beliefen sich auf 365.000 DM, wobei die Behörden dieses Projekt finanziell stark unterstützten. Auch ein gebrauchter Pisten Bully wurde im Laufe der Jahre angeschafft, so dass damals wie heute eine stets gut gepflegte Piste vorgefunden wird.

So ist die heutige Wintersportanlage am Mäuseberg mit einem Doppelschlepplift, Flutlichtanlage, Skihütte, die stets für eine hervorragende Verpflegung sorgt, und einem Pisten Bully außer Frage eine der modernsten Anlagen unserer Region.

Allerdings wäre diese Chronik lückenhaft, würde man nicht auf die vielen, freiwilligen Helfer im Verein aufmerksam machen. Schließlich wurde die erste und auch die zweite Liftanlage nur mit Hilfe von ehrenamtlichen Helfern errichtet, die keinen Arbeitslohn in Form von Geld bekamen. Auch das heutige Betreiben der Wintersportanlage erfolgt ausschließlich auf Basis ehrenamtlicher Helfer, denen an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön gebührt.